22.11.2020 / Communiqués / /

CVP Dorneck-Thierstein nominiert sechs Frauen und sieben Männer für die Kantonsratswahlen

An einer online durchgeführten Versammlung nominierte die CVP Dorneck-Thierstein am vergangenen Dienstag ihre Kandidierenden für die Kantonsratswahlen 2021.

Das Corona-Virus macht es schwierig eine Nominationsversammlung ordentlich durchzuführen. Die CVP Dorneck-Thierstein löste das Problem, indem sich die Ortsparteipräsidenten sowie die Kandidierenden im Hobelträff in Hochwald trafen; so konnte das 30-Personen-Limit eingehalten werden. Für die breitere Öffentlichkeit war die Versammlung derweilen online oder über Telefon zu verfolgen. Amteipräsident Michael Grimbichler wies in seiner Begrüssung gleich darauf hin, dass man auch den Wahlkampf anders gestalten müsse, um mit den Wählerinnen und Wählern in Kontakt treten zu können.

Der kantonale Wahlkampfleiter und Parteisekretär Glenn Steiger freute sich über zwölf bereits feststehende Kandidaturen. Man sei seit einem knappen Jahr daran den Wahlkampf zu planen und freue sich der Versammlung eine ausgezeichnete Liste zur Nomination vorschlagen zu können, so Steiger.

Die Kandidierenden stellten sich im Anschluss selber vor, teils live und teils auch online zugeschaltet. Die CVP nominierte anschliessend einstimmig und mit Applaus:

  • Carmen Ackermann-Seiler, Studentin, 1994, Fehren
  • Lara Christina Alkan, Studentin, 1996, Witterswil
  • Andreas Fritschi, IT-Manager, 1963, Dornach
  • Kuno Gasser, Bankfachmann, 1957, Nunningen, bisher
  • Janine Graber, Lehrerin, 1997, Breitenbach
  • Michael Grimbichler, dipl. Elektroinstallateur, 1974, Gempen
  • Susanne Koch Hauser, Betriebsökonomin, 1960, Erschwil, bisher
  • Inge Pesenti, Expertin Rechnungswesen, 1953, Rodersdorf
  • Pius Spaar, eidg. dipl. Landwirt, 1964, Meltingen
  • Glenn Steiger, Biobauer, 1997, Bättwil
  • Bruno Vögtli, Metallbauschlosser, 1956, Hochwald, bisher
  • Lukas Vögtlin, Landwirt & Techn. Kaufmann, 1990, Zullwil

Das Amteipräsidium erhielt ausserdem die Kompetenz für den 13. Platz auf der Liste nachnominieren zu dürfen. Nur zwei Tage später konnte es dies mit Nadine Eichmann, Familienfrau, 1984 aus Hochwald. Die CVP Dorneck-Thierstein freut sich sehr mit einer nach Regionen, Geschlechtern und Altersgruppen sehr ausgeglichenen und mit hervorragenden Persönlichkeiten besetzten, vollen Liste bei den Kantonsratswahlen antreten zu können. Ziel ist es wie bereits 2017 den Wähleranteil zu steigern, die drei CVP-Sitze zu verteidigen und wenn möglich einen vierten Sitz ins Mitte-Lager zu holen.

V.l.n.r.: Bruno Vögtli, Kuno Gasser, Janine Graber, Sandra Kolly-Altermatt, Thomas A. Müller, Esther Grond, Lara Christina Alkan, Michael Grimbichler, Susanne Koch Hauser, Glenn Steiger

Ein grosses Wahlziel ist auch die Verteidigung der beiden Regierungsratssitze der CVP. In Hochwald stellten sich die beiden Kandidierenden Sandra Kolly-Altermatt, Kantonsrätin und Kantonalpräsidentin sowie Thomas A. Müller, alt Kantonsrat und Gemeindepräsident, vor. Beide fühlen sich dem Schwarzbubenland stark verbunden und kennen die Anliegen und Bedürfnisse der Bevölkerung auch durch ihre langjährigen Erfahrungen im Kantonsrat gut.

Ebenfalls nominierte die CVP Dorneck-Thierstein die bisherige Ersatzrichterin Esther Grond aus Kleinlützel für eine weitere Amtsperiode. Die CVP behält es sich vor, allenfalls noch jemand weiteres für ein Richteramt zu nominieren, da sie seit der Pensionierung von Amtsgerichtspräsident Markus Christ am Amtsgericht untervertreten ist.

Kontakt