06.09.2018 / Communiqués / Staatspolitik und Recht /

Rolf von Felten ans Obergericht gewählt

Der Kantonsrat hat an seiner Sitzung vom 5. September den Solothurner Amtsgerichtspräsidenten Rolf von Felten ans Obergericht gewählt. Er folgt dort auf die bisherige CVP-Oberrichterin Marianne Jeger, welche 1996 als erste Frau überhaupt ans Solothurner Obergericht gewählt wurde.

Rolf von Felten wurde in Erlinsbach SO geboren und war dort von 1997 bis 2001 Mitglied des Gemeinderates. Seit 2006 amtiert er als 2. Vizepräsident der CVP des Kantons Solothurn und hat in dieser Zeit unzählige Vernehmlassungen für die Partei durchgeführt.

Rolf von Felten ist nicht nur ein engagiertes Parteimitglied und Milizpolitiker mit jahrelanger Erfahrung. Er ist auch Jurist und Solothurnischer Fürsprech und Notar. Er hat langjährige Berufserfahrung als stellvertretender Amtsgerichtsschreiber der Zivilabteilung am Amtsgericht Bucheggberg-Wasseramt, als Untersuchungsrichter für Wirtschaftsdelikte und als ehemaliger Leitender Staatsanwalt der Abteilung für Wirtschaftsdelikte und organisierte Kriminalität bei der Staatsanwaltschaft Solothurn. Seit 2011 ist von Felten Amtsgerichtspräsident in der Amtei Solothurn-Lebern und kennt den Solothurner Gerichtsalltag von Grund auf.

Die CVP des Kantons Solothurn freut sich sehr über die Wahl von Rolf von Felten ans Obergericht und wünscht ihm alles Gute im neuen Amt. Ausserdem dankt sie Marianne Jeger für ihre über 23-jährige Tätigkeit als zuverlässige und weitsichtige Oberrichterin.

Kontakt