24.09.2017 / Communiqués / Alter /

Bürgerliches Komitee enttäuscht über Abstimmungsausgang

Das Solothurner bürgerliche Komitee «Ja zur Altersreform 2020» ist enttäuscht über die Ablehnung der Altersvorsorge 2020. Die Gegner der Vorlage sind nun gefordert.

Mit dem negativen Entscheid geht der seit zwanzig Jahren andauernde Reformstau bei der Altersvorsorge in eine nächste Runde. Die unheilige Allianz von Rechtsbürgerlichen und extremen Linken verhindert damit einen für alle tragbaren Kompromiss, welcher das heutige Rentenniveau erhalten und die AHV für die kommenden 15 Jahre auf sichere Beine gestellt hätte.

Die Gegner der Vorlage stehen nun in der Pflicht eine Alternative zu bieten. Eine reine Abbauvorlage, welche vor dem Volk keine Chance hat, wird dabei sicherlich keine Lösung sein. Die Zeit drängt, eine erneute mehrjährige Blockade können wir uns nicht leisten. Eine solche würde das wichtigste Sozialwerk der Schweiz akut bedrohen.

Kontakt